Monroe, Marilyn

Marilyn Monroe (1926 – 1962) war eine US-amerikanische Schauspielerin und Sängerin.

Marilyn Monroe Zitate 

Karriere ist etwas Herrliches, aber man kann sich nicht in einer kalten Nacht an ihr wärmen.

Ich habe nicht dagegen das dies eine Männerwelt ist, solange ich die Frau darin sein darf.

Deine Kleidung sollte eng genug sein, um zu zeigen, dass du eine Frau bist – aber weit genug, um zu zeigen, dass du eine Dame bist.

Ehemänner sind vor allem dann gute Liebhaber, wenn sie ihre Frauen betrügen.

Ein kluges Mädchen küsst, aber liebt nicht, hört zu, aber glaubt nicht und verlässt, bevor sie verlassen wird.

Ein Lächeln ist das beste Make-up, das jedes Mädchen tragen kann.

Eine Schauspielerin ist keine Maschine, aber sie behandeln dich wie eine Maschine. Eine Geldmaschine.

Ich erhole mich, wenn ich allein bin. Eine Karriere wird in der Öffentlichkeit geboren – Talent in der Privatsphäre.

Ich habe zu viel Phantasie um eine Hausfrau zu sein.

Wenn ich ein dummes Mädchen spiele und eine dumme Frage stelle, dann muss ich dabei bleiben. Was soll ich denn tun – intelligent ausschauen?

In Hollywood zahlt man dir tausend Dollar für einen Kuß und fünfzig Cents für deine Seele.

Man ist so gut wie die Möglichkeiten, die man in sich trägt.

Sex ist ein Teil der Natur. Ich schließe mich der Natur an.

Unvollkommenheit ist Schönheit, Wahnsinn ist Genialität und es ist besser, absolut lächerlich zu sein, als total langweilig.

Wenn ich immer alle Regeln befolgt hätte, hätte ich es nie zu etwas gebracht.

Wer morgens betet, hat den ganzen Rest des Tages Zeit für Spaß und Sauereien.

Wir sollten alle beginnen zu leben, bevor wir zu alt sind. Angst ist etwas Dummes – ebenso wie etwas zu bereuen.

Ab und zu kommt es mir so vor, als wäre mein Leben eine einzige große Abfuhr gewesen.

Alles, was zu besitzen sich lohnt, lohnt auch, dass man darauf wartet.

Darüber zu träumen, eine Schauspielerin zu sein, ist aufregender, als eine zu sein.

Das Leben ist, was du daraus machst. Ganz egal was, du wirst es manchmal vermasseln, das ist eine universelle Wahrheit. Aber das gute daran ist, du kannst dir selbst aussuchen, wie du es vermasseln willst.

Erfolg zieht so viel Hass an. Ich wünschte, es wäre nicht so. Es wäre wundervoll, Erfolg genießen zu können, ohne den Neid in den Augen anderer zu sehen.

Es ist besser, alleine unglücklich zu sein, als zu zweit – bis jetzt.

Freunde akzeptieren dich so, wie du bist.

Gib einer Frau die richtigen Schuhe und sie kann die Welt erobern.

Ich habe meine eigenen Übungen entwickelt, für die Muskeln, die ich kräftig halten will. Und ich weiß, dass sie richtig für mich sind, weil sie die richtigen Muskeln ansprechen, wenn ich trainiere.

Ich komme eigentlich nie zu spät; die anderen haben es bloß immer so eilig.

Ich lese Lyrik. Das spart Zeit.

Ich versuche mich selbst zu finden. Manchmal ist das nicht leicht.

Ich war schon auf einem Kalender, aber ich war niemals pünktlich.

Ich weiß nicht, wer die hohen Absätze erfand, aber die Frauen verdanken ihm viel.

Ich will nicht Geld machen. Ich will wundervoll sein.

Ich wusste, dass ich der Öffentlichkeit und der Welt gehöre. Nicht weil ich talentiert oder schön war, sondern weil ich niemals jemand anderem gehört habe.

Manche Leute waren nicht nett. Wenn ich ihnen sagte, ich wollte mich schauspielerisch verbessern, dann schauten sie auf meine Figur. Wenn ich sagte, ich wollte mich entwickeln, mein Handwerk lernen, dann lachten sie. Irgendwie erwarteten sie nicht, dass ich meine Arbeit ernstnahm.

Neid ist der Schatten, den der Erfolg wirft.

Sex ist niemals falsch, wenn darin Liebe liegt. Aber zu oft benehmen sich, die Leute dabei, wie bei einer Fitnesstunde, mechanisch.

Wahre Schönheit und Weiblichkeit sind alterslos und nicht künstlich herstellbar.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.