Dreyer, Dr. Stephan

„Liebe kann blind machen, tiefe Freundschaft öffnet Augen und Herz.“

„Selbst dann, wenn ein Freund aus Sorge Zweifel meldet: hör erst auf Dein Herz. Aber bedenke dabei: Herz meint zu wissen; Hirn weiß!“

„Ausgesprochene Worte sind frei fliegende, niemals wiederkehrende Vögel? Dann müssen Schriftstücke Gefiederte im Käfig sein: anschaulich fixiert.“

„Wenn ein Buch ein Freund sein kann, kann ich getrost meine Leser duzen.“

„Eine Frau: wie Gras? Zart, lieblich, zerbrechlich, fein. Der Vergleich haut hin.“

„Angst vor dem Fliegen? Ein guter Freund beflügelt, also los: schwebe!“

„Von Wissensquellen musst du regelmäßig viel trinken, es reicht nicht, gelegentlich darin zu baden.“

„Wenn das Hören wie ein Berg vor Deinem Gehirn ist, führt Zu-hören dich auf einen Weg entlang seiner Flanke. Erst das Hin-hören weist Dir den Weg zum Gipfel. Und hinhören samt passender Reaktion darauf kann Berge versetzen.“

„Suche und handle nie nur entlang einer Kette, wenn Du gelernt hast, vernetzt zu denken.“

„Hölzerne Diplomaten empfehlen oft als Kompromiss den Goldenen Mittelweg. Kommt daher vielleicht der Begriff Holzweg?“

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.