Weil, Simone

Simone Weil war eine französische Philosophin jüdischer Abstammung.

Zitate

„Ein Mensch, der sich etwas auf seine Intelligenz einbildet, ist wie ein Sträfling, der mit seiner großen Zelle prahlt.“

„Jedes Wesen ist ein stummer Schrei danach, anders gelesen zu werden.“

„Die Liebe ist der Blick der Seele.“

„Die Wirklichkeit des Lebens besteht nicht aus Gefühl, sondern aus Aktivität.“

„Von zwei Menschen ohne Gotterfahrung ist der, welcher ihn leugnet, ihm vielleicht am nächsten.“

„Die Schwerkraft des Geistes lässt uns nach oben fallen.“

„Die Verachtung ist das Gegenteil von Aufmerksamkeit.“

„Man sollte sich immer mit dem Universum selbst identifizieren. Alles, was weniger als das Universum ist, ist Leiden unterworfen.“

„Das Gebet ist nichts anderes als die Aufmerksamkeit in ihrer reinsten Form.“

„Ihrer wahren Wesensbestimmung nach ist die Wissenschaft das Studium der Schönheit der Welt.“

„Gott ähneln, aber dem gekreuzigten Gott.“

„Gewalt macht den Menschen zur Sache.“

„Eine Beziehung entsteht nur dann, wenn das Denken sie herstellt.“

„Wenn wir uns auf uns selbst besinnen, stellen wir fest, dass wir genau das besitzen, was wir uns wünschen.“

„Die Schwerkraft des Geistes läßt uns nach oben fallen. (La gravitation de l’esprit nous fait tomber vers le haut.)“

„Lachen ist ein großartiges Schönheitsmittel.“

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.